Karate ist mehr als nur Sport !! Nur der Anfang ist schwer !!!

Karate ist mehr als nur Sport !! Nur der Anfang ist schwer  !!!
Allgemeines:
Der Kurs besteht aus vier speziellen Trainingseinheiten in einer kleinen Gruppe
·         Der Anfängerkurs findet Freitags von 18,30 Uhr bis 19:30 Uhr statt.
·         Es werden weder Vorkenntnisse noch spezielles Können vorausgesetzt.
·         Zunächst kann in einfachen Sportsachen (Turnhose kurz oder lang, T-Shirt), barfuß trainiert werden.
Schwerpunkte beim Anfängertraining für Erwachsene:
·         Aufbau der Konzentrationsfähigkeit
·         Verbesserung der allgemeinen Beweglichkeit und Fitness
·         Ihr Selbstbewusstsein stärken
·         Ruhe und Gelassenheit bewusster umsetzen
·         Atem- und Entspannungstechniken sowie Meditation spielen eine wichtige Rolle
·         Gesundheitsorientiertes Aufwärmen und Dehnen
·         Erlernen des rituellen Rahmens der Kampfkunst Karate
·         Aufbau und Förderung der koordinativen- und konditionellen Fähig- und Fertigkeiten (Grob- und Feinmotorik, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Grob- und Feinkoordination)
Karate für Erwachsene:
In unseren Gruppen hat jeder die Chance innerhalb seiner körperlichen Möglichkeiten Karate zu erlernen und darüber hinaus seine Fitness zu steigern. In unserem Training sind alle gut aufgehoben, die sich ernsthaft mit Karate auseinandersetzen wollen, egal ob man einen ausgewogenen Ausgleich zum Alltag oder größere körperliche Herausforderungen sucht. Durch die Konzentration auf den eigenen Körper und den eigenen Bewegungen bietet Karate eine gute Möglichkeit zu Ruhe und Ausgeglichenheit zu kommen.
Karate für Jukoren (Karate für ältere):
Karate bietet bei regelmäßigem Training, körperliche und geistige Fitness bis ins hohe Alter. Bei der gestiegenen Lebenserwartung ein echter Gewinn an Lebensqualität. Im Karate werden die älteren Kampfkunsttreibenden Jukuren genannt und man schätzt Ihre Reife und Erfahrungen. Natürlich freuen wir uns besonders über Wiedereinsteiger. Viele aktive Karatekas hören irgendwann auf zu trainieren, weil Schul- oder Berufstreß mehr wird, Kinder oder Umzug in eine andere Stadt es erfordern. In späteren Jahren erinnert man sich, was der Sport Gutes getan hat und möchte wieder aktiv werden. Wir wissen alle, ein neuer Anfang nach einer längeren Pause ist nicht einfach. In einer guten Gruppe fällt es aber leichter.
Karate für Anfänger
Voller Erwartungen geht man das erste Mal zum Training. Was man bisher über Karate wusste, kannte man aus dem Fernseher oder eventuell aus Büchern. Vielleicht weiß man daher, dass das Wort Karate aus kara (=leer), te (=Hand) und do (=Weg) besteht und zusammen Weg der leeren Hand bedeutet. Und nun betritt man das Dojo (=Trainingsraum).